IBA Hamburg Logo
En
Aktuell
Namen für Park und Quartiersplätze im Vogelkamp Neugraben

Namen für Park und Quartiersplätze im Vogelkamp Neugraben

  • Aktuelles
  • 07. Nov 2023
  • Vogelkamp Neugraben
Sophie Fredenhagen und Kay Gätgens mit dem Hinweisschid zum Platz Johannisplatz im Vogelkamp Neugraben

Am 7. November gaben Kay Gätgens, Geschäftsführer IBA Hamburg GmbH und Sophie Fredenhagen, Leiterin Bezirksamt Harburg im Beisein der Presse die neuen Namen des großen Parks und der Quartiersplätze im Vogelkamp Neugraben bekannt. Auf robusten Hinweisschildern sind neben den Bezeichnungen „Merlinplatz“, „Wachtelkönigplatz“, „Johannisplatz“ und dem „Königswiesen Park“ weitere nützliche Informationen zu finden.

Im Vogelkamp Neugraben hat die IBA Hamburg seit 2014 zusätzlich zum bereits bestehenden zentralen Park drei kleinere Quartiersplätze geplant und gestaltet. Alle vier Flächen waren bisher namenslos. Zur Findung von passenden Namen waren alle Neugrabener:innen aufgerufen. Die Bürger:innenbeteiligung wurde von der IBA Hamburg vorbereitet und durchgeführt. Sie lief vom 9. bis 29. Mai 2022 und war digital oder per Postkarte möglich. Mehr als 110 Namensideen für den großen Park und noch einmal rund 60 Vorschläge für die Quartiersplätze gingen aus dem öffentlichen Aufruf ein.

Eine Jury, der u. a. Vertreterinnen des Stadtteils und Bürger:innen angehörten, kürte bereits im Juni 2022 unter der Berücksichtigung dieser lebendigen Bürger:innenbeteiligung die offiziellen Namen. Das Ziel war es, dadurch eine höhere Akzeptanz bei den Anwohner:innen und Nutzer:innen des Parks und der Quartiersplätze für diese Namen zu erlangen.

Die Jury sprach sich dafür aus, die Namensvorschläge zu nutzen, die die unmittelbar angrenzenden Straßennamen aufgreifen. Sie schaffen damit auch eine gute Orientierung in der Nachbarschaft. Nach der Entscheidung mussten die neuen Bezeichnungen für Park und Plätze formal von den bezirkspolitischen Gremien (Regionalausschuss, Bezirksversammlung) beschlossen werden. Materialmangel sorgte zudem dafür, dass die Schilder erst im Jahr 2023 aufgestellt werden konnten.

Weitere Meldungen

Zur Übersicht

Aktuelles

Kunstvolle Tunneleröffnung im Vogelkamp Neugraben

Urban Art Künstler „1010“ gestaltet einen echten Hingucker.

Gruppenbild vor dem Tunneleingang, v.l.n.r.: Stephan Albrecht (Deutsche Bahn), Sophie Fredenhagen (Bezirksamt Harburg), 1010 (Künstler), Kay Gätgens (IBA Hamburg)

Aktuelles

Fünf Fragen an...: ... Baubetreuer Peter Kleine

Seit 2014 ist Peter Kleine als Projektentwickler und Baubetreuer bei der Conplan Projektentwicklungsgesellschaft tätig. Im Projektgebiet Georgswerder-Kirchenwiese leistet er zurzeit Pionierarbeit mit der Baugemeinschaft „De Upfüller“.

Gruppenbild der Baugemeinschaft De Upfüller

Aktuelles

Dringend benötigt: Realisierungswillen und Mut in der Stadtentwicklung

Podcast „Hallo Hamburg! Stadt neu bauen.“ - Im Gespräch mit Prof. Jörn Walter, ehemaliger Oberbaudirektor von Hamburg.

Portrait des Podcast-Gasts Prof. Jörn Walter

Aktuelles

Fünf Fragen an...: ...1010

Am 4. Juli wird die neue Personenunterführung im Vogelkamp Neugraben feierlich eröffnet. Die grauen Tunnelwände hat der international bekannte Künstler 1010 mit vielen Farben und dreidimensionalen Ideen in Szene gesetzt.

Der Künstler 1010 steht vor einer buntbemalten Wand, sein Gesicht ist von einem Farbdeckel verdeckt.

Aktuelles

Öffentliche Auslegung des Bebauungsplanentwurfs Fischbeker Reethen

Der Bebauungsplan Neugraben-Fischbek 67 (Fischbeker Reethen) wird von Dienstag, 4. Juni bis einschließlich Dienstag, 16. Juli 2024 online sowie im Zentrum für Wirtschaftsförderung, Bauen und Umwelt ausgelegt.

Quartiersvisualisierung der Fischbeker Reethen als Luftbild

Aktuelles

Einsamkeit – welchen Beitrag kann die Stadtplanung leisten?

Podcast „Hallo Hamburg! Stadt neu bauen.“ - Im Gespräch mit Dr. Petra Potz über mögliche Strategien bei der Enwicklung von Quartieren gegen eine Vereinsamung von Menschen.

Portrait von Dr. Petra Potz mit Bäumen im Hintergrund

Aktuelles

Das war der Projektdialog Fischbeker Reethen 2024

Die Quartiersentwicklung Fischbeker Reethen in Neugraben-Fischbek schreitet voran. Kay Gätgens, Geschäftsführer der IBA Hamburg, begrüßte erstmalig die rund 65 Teilnehmer:innen des Projektdialoges im neuen Quartiershaus „De Stuuv“.

sitzendes Publikum von hinten vor einer Präsentationsleinwand

Aktuelles

Neu: Die IBA Hamburg Nachhaltigkeitsbroschüre

Unsere Broschüre zur ökologischen Nachhaltigkeit in den Quartieren der IBA Hamburg beschreibt Ansätze und Themen, die im Rahmen der Stadtentwicklung im Themenfeld der Ökologie relevant sind.

Blick über einen Blumenteppich auf eine Häusersiedlung im Fischbeker Heidbrook