Aktuell
Freiraumplanerischer Wettbewerb für Blau-Grünes Band

Freiraumplanerischer Wettbewerb für Blau-Grünes Band
in den Fischbeker Reethen europaweit ausgeschrieben

  • Meldungen
  • 22. Mär 2018
  • Fischbeker Reethen
IBA Hamburg GmbH / KCAP KunstHerbert

Unter dem Leitbild der „Gartenstadt des 21. Jahrhunderts“ sollen in den Fischbeker Reethen die Idealbilder der Gartenstadt neu und zeitgemäß interpretiert und Wohnungsbau mit Landschaftspflege sowie Naherholungsqualitäten zusammengeführt werden. 2016 wurde ein städtebaulich-landschaftsplanerischer Wettbewerb durchgeführt, bei dem das Büro KCAP Architects & Planners gemeinsam mit Kunst + Herbert Architekten mit ihrem Entwurf überzeugen konnten. (Vgl. Projektseite Fischbeker Reethen)

Dieser sieht im nördlichen Bereich an der Bahntrasse ein Gewerbegebiet und im Süden eine kleinteilige Bebauungsstruktur für nachbarschaftliches Wohnen vor. Besonders quartiersprägend und freiraumgestaltend wird das in West-Ost Richtung verlaufende Blau-grüne Band. Dieser öffentliche Freiraum soll verschiedene Angebote und Nutzungen für die zukünftigen Bewohner und Besucher des Quartiers mit den Belangen der Oberflächenentwässerung verbinden und den Bezug zu den umliegenden Landschaftsräumen herstellen. Teil dieser Freiraumachse ist ein neu angelegter großer Teich, der zum einen als Rententionsgewässer dient und zum anderen einen sicht- und erlebbaren Quartiersmittelpunkt schafft. Zwei großzügige Freiräume in Nord-Süd Richtung ergänzen den Entwurf. Diese orientieren sich zum einen am Bachlauf des Rethenbek im Westen und sehen zum anderen im östlichen Teil einen neuen Boulevard vor, der mit verschiedenen Angeboten zu einem neuen anziehenden Aufenthaltsort und Treffpunkt werden soll.

Im Rahmen der Funktionsplanung des Projektgebiets Fischbeker Reethen soll die Gestaltung des öffentlichen Freiraums „Blau-Grünes Band“ weiter ausgearbeitet und detailliert werden. In einem freiraumplanerischen Realisierungswettbewerb sollen die bisherigen konzeptionellen Entwurfsvorschläge für diese Räume weiter ausformuliert und mit Material- und Gestaltungsvorschlägen konkretisiert werden. Dabei sollen unbedingt die Leitgedanken der Gartenstadt des 21. Jahrhunderts sowie die Idee "Naturverbunden Wohnen“ Berücksichtigung finden. Auch das Regenwassermanagement soll hier zukunftsweisend integriert werden. Ziel ist es, verschiedenste hochwertige Freiraumangebote wohnungsnah zur Verfügung zu stellen und eine enge Verzahnung zwischen privaten und öffentlichen Flächen zu schaffen. Der Naturhaushalt soll dabei nach Möglichkeit geschützt und gefördert werden. Hierfür wird ein beschränkter, einphasiger freiraumplanerischer Realisierungswettbewerb mit anschließendem Verhandlungsverfahren europaweit ausgeschrieben. 8 Landschaftsarchitekturbüros werden zur Teilnahme ausgewählt. Nach Abschluss des Realisierungswettbewerbs werden weitere Verhandlungen mit den Büros der besten 3 Entwürfe geführt. Die landschaftliche Qualität des Quartiers wird schließlich gewährleistet, indem der Siegerentwurf des ausgeschriebenen Wettbewerbes realisiert wird.

Die vollständige Ausschreibung ist hier zu finden: http://ted.europa.eu/TED/notic...


Weitere Meldungen

Zur Übersicht

Meldungen

Hallo Hamburg! Stadt neu bauen - der Podcast, Folge 2: Wie kann die Mobilitätswende in der Stadt gelingen?
Im Gespräch mit der Verkehrsforscherin Dr. Philine Gaffron

10. Sep 2020

Mehr erfahren

Podcast Hallo Hamburg!

Meldungen

Neue Termine für die Ausstellung zum Masterplan Oberbillwerder

07. Sep 2020

Mehr erfahren

IBA Hamburg GmbH / Bente Stachowske

Meldungen

Naturausgleich zugunsten von Lerche, Fledermaus und Wachtelkönig
Fischbeker Reethen

07. Sep 2020

Mehr erfahren

BUKEA / Giesenberg

Meldungen

Hallo Hamburg! Stadt neu bauen
Der neue Podcast der IBA Hamburg

27. Aug 2020

Mehr erfahren

Kachel

Meldungen

Du für Wilhelmsburg!
Repräsentiere Deinen Stadtteil

24. Jul 2020

Mehr erfahren

Insta

Meldungen

Fünf Fragen an...
... Inga Wellmann, Leiterin Referat Kunst und Kreativwirtschaft, Behörde für Kultur und Medien

04. Jun 2020

Mehr erfahren

Inga Wellmann 2020 quer 002

Meldungen

Neues Quartierssporthaus für Wilhelmsburg
Wettbewerb einstimmig entschieden

15. Mai 2020

Mehr erfahren

ROBERTNEUN ARCHITEKTEN/Atelier Loidl Landschaftsarchitekten/B+G Ingenieure Bollinger und Grohmann

Meldungen

Fünf Fragen an...
...das Planungsbüro G2R Architekten

06. Mai 2020

Mehr erfahren

G2R Architekten