IBA Hamburg Logo
En
Vogelkamp Neugraben
Ein Tunnel-Kunstwerk für den Vogelkamp Neugraben

Ein Tunnel-Kunstwerk für den Vogelkamp Neugraben

  • Aktuelles
  • 09. Nov 2023
  • Vogelkamp Neugraben
Visualisierung von Urban Art am Eingang der Personenunterführung der S-Bahnstation Neugraben

Derzeit entsteht im westlichen Bereich der S-Bahnstation Neugraben eine neue Personenunterführung, die als zusätzlicher Bahnhofszugang und neue Quartiersachse zwischen dem Neubauquartier Vogelkamp Neugraben und dem bestehenden Zentrum Neugrabens dient. Der künstlerische Wettbewerb zur Gestaltung des Tunnels wurde nach erfolgreicher Bürger:innenbeteiligung von einer Jury entschieden.

Insgesamt hatten sich fünf Künstler:innen um die farbliche Gestaltung der Unterführung im Vogelkamp Neugraben beworben. Durchgesetzt hat sich der Hamburger Street Art Künstler 1010, gesprochen „TenTen“. Er ist in den vergangenen Jahren zu einem international gefragten Künstler avanciert, bekannt durch seine Gemälde von Löchern und Portalen an Häusern und Wänden.

Mirko Reisser, Graffiti-Künstler, Kurator und Experte für Urban Art: „Wir haben es uns mit unserer Entscheidung nicht leicht gemacht. Am Ende hat sich mit ‚1010‘ ein weltweit erfolgreicher Künstler aus Hamburg durchgesetzt. Sein Ansatz bietet einen idealen Bezug zu diesem Ort als modernes Portal in die Unterführung. Die Passant:innen werden durch seine künstlerische Gestaltung auf eine Reise in eine neue Dimension geschickt.“

Mit der Umsetzung des Gestaltungsentwurfs des Künstlers 1010 entsteht ein optisch einzigartiges Bahnhofsportal, welches ein verbindendes Element zwischen dem alten Stadtteil Neugraben und dem neuem Quartier Neugraben Vogelkamp bildet, begründet die Jury ihre Entscheidung. Der ausgewählte Entwurf wird im gesamten Tunnelbereich von 1010 persönlich vor Ort realisiert.

Der Hamburger Künstler, der weltweit seine Werke umsetzt, erreicht durch seinen speziellen künstlerischen Stil eine faszinierende räumliche Tiefenwirkung, die den Betrachter:innen ein besonderes optisches Erlebnis und vielfältige Interpretationsspielräume bietet. Der Gestaltungsentwurf überzeugt darüber hinaus durch seine durchweg positive Ausstrahlung und wird nach seiner Ausführung eine weit über den Stadtteil hinauswirkende Strahlkraft entwickeln und das Zugangsbauwerk zur S-Bahn zu einer echten Attraktion machen, so die Juror:innen.

Über die fünf unterschiedlichen Entwürfe konnten Bürger:innen in einem öffentlichen Stadtteil-Voting mitentscheiden. Insgesamt haben 505 Personen vom Kindes- bis Seniorenalter abgestimmt. Das Ergebnis floss mit zwei Stimmen in die Juryentscheidung mit ein. Der ausgewählte Entwurf hat 170 Stimmen im Bürger:innenvoting erhalten. Das Sieger-Kunstwerk von 1010 wird 2024 nach der baulichen Fertigstellung der Personenunterführung umgesetzt. Insgesamt werden mehr als 500 Quadratmeter gestaltet.

Weitere Meldungen

Zur Übersicht

Aktuelles

Patenschaften für Versickerungsmulden

Gemeinsam mit der IBA Hamburg und einer Fachfirma haben Anwohner:innen im Fischbeker Heidbrook die Bepflanzung von Versickerungsmulden vorgenommen. Damit wird eine dauerhafte Pflege des neu eingebrachten Grüns gesichert.

Anwohnende bepflanzen eine Mulde

Aktuelles

Trotz Wohnungskrise – junge Genossenschaften gehen ihren Weg

Podcast „Hallo Hamburg! Stadt neu bauen.“ - Im Gespräch mit Christina Veldhoen (Neues Amt Altona) und Björge Köhler (Gröninger Hof).

Podcast-Gäste Christina Veldhoen  und Björge Kohler

Aktuelles

Das war der Projektdialog Vogelkamp Neugraben 2024

Anfang März waren Interessierte zum Projektdialog für den Vogelkamp Neugraben in die Aula der Ganztagsschule „Am Johannisland“ eingeladen.

Publikum beim Projektdialog der IBA Hamburg

Aktuelles

Gehört auch das Scheitern von Ideen zu einer innovativen Stadtentwicklung?

Podcast „Hallo Hamburg! Stadt neu bauen.“ - Im Gespräch mit Ulli Hellweg darüber, was wir von Internationalen Bauausstellungen lernen können.

Aktuelles

Carsharing in Neugraben-Fischbek geht weiter

Das E-Carsharing-Angebot in den Quartieren Fischbeker Heidbrook und Vogelkamp Neugraben wird in Kooperation mit dem ehrenamtlich organisierten Verein Dorfstromer fortgesetzt.

Aktuelles

Fünf Fragen an...: Alexander Prochaska

Seit 2021 ist Alexander Prochaska bei der IBA Hamburg und leitete bislang als Projektkoordinator die Abteilung Infrastruktur, die für die Erschließung der Projektgebiete zuständig ist. Als neuer Technischer Leiter der IBA Hamburg koordiniert er künftig in den drei großen Projektgebieten die Herrichtung der Flächen für die Quartiersentwicklung.

Alexander Prochaska auf der Fachtagung Infrastruktur Oberbillwerder 2022

Aktuelles

Alexander Prochaska wird Technischer Leiter

16. Jan 2024

Alexander Prochaska

Aktuelles

Was macht eine Stadt zukunftsfähig?

Podcast „Hallo Hamburg! Stadt neu bauen.“ - Im Gespräch mit Dr. Julian Petrin und Erkenntnissen zur Stadt von übermorgen.