IBA Hamburg Logo
En
Aktuell
Kampagne: Ärztliche Versorgung im Hamburger Süden

Kampagne: Ärztliche Versorgung im Hamburger Süden

  • Aktuelles
  • 09. Dez 2021
Grafische Darstellung von Ärzt:innen in Hamburg

Das Bezirksamt Harburg, die Sozialbehörde, die Kassenärztliche Vereinigung Hamburg, das Citymanagement Harburg und die IBA Hamburg werben gemeinsam mit einer Informationskampagne um Ärztinnen und Ärzte aus den Fachrichtungen Allgemeinmedizin sowie Kinder- und Jugendmedizin zur Verstärkung der ärztlichen Versorgung im Hamburger Süden.

Die Informationskampagne „Lass dich nieder im schönen Süden Hamburgs“ verfolgt das Ziel, Ärztinnen und Ärzte für die Niederlassung im Bereich Süderelbe zu gewinnen und damit die Versorgungslücken auf Stadtteilebene und in den Randgebieten zu schließen. Gemeinsam wollen die an der Kampagne beteiligten Institutionen sich für eine Verbesserung der sozialen Infrastruktur und der ärztlichen Nahversorgung einsetzen. Die neuen Quartiere der IBA Hamburg in Neugraben-Fischbek stehen hierbei im Fokus.

Philippa Dorow, Projektkoordinatorin der IBA Hamburg: "Die Menschen in den Quartieren der IBA Hamburg sollen von Beginn an ein größtmögliches Angebot des Gemeinbedarfs für alle Altersgruppen vorfinden. Dafür haben wir unter anderem im Fischbeker Heidbrook ein modernes Gesundheitszentrum errichtet, dass jetzt von der gemeinsamen Kampagne profitieren soll.“

Hauptbestandteil der Kampagne ist eine Broschüre, welche die Vorteile und Chancen einer vertragsärztlichen Tätigkeit, vor allem im Süderelberaum darstellt. Neben der Beschreibung des Bezirkes und der Darstellung des aktuellen medizinischen Versorgungsnetzes, enthält die Broschüre auch Informationen zu den Hilfsangeboten der KVH zur Niederlassung für Ärztinnen und Ärzte im Bezirk. Der Inhalt wird durch Berichte von ortsansässigen Mediziner:innen über die Vorteile der Tätigkeit in Harburg sowie Einblicke in das Leben und Wohnen abgerundet. Die IBA Hamburg liefert zudem Informationen über ihre örtliche Quartiersentwicklung.

Die Broschüre zum Download finden Sie hier.

Weitere Meldungen

Zur Übersicht

Aktuelles

Kunstvolle Tunneleröffnung im Vogelkamp Neugraben

Urban Art Künstler „1010“ gestaltet einen echten Hingucker.

Gruppenbild vor dem Tunneleingang, v.l.n.r.: Stephan Albrecht (Deutsche Bahn), Sophie Fredenhagen (Bezirksamt Harburg), 1010 (Künstler), Kay Gätgens (IBA Hamburg)

Aktuelles

Fünf Fragen an...: ... Baubetreuer Peter Kleine

Seit 2014 ist Peter Kleine als Projektentwickler und Baubetreuer bei der Conplan Projektentwicklungsgesellschaft tätig. Im Projektgebiet Georgswerder-Kirchenwiese leistet er zurzeit Pionierarbeit mit der Baugemeinschaft „De Upfüller“.

Gruppenbild der Baugemeinschaft De Upfüller

Aktuelles

Dringend benötigt: Realisierungswillen und Mut in der Stadtentwicklung

Podcast „Hallo Hamburg! Stadt neu bauen.“ - Im Gespräch mit Prof. Jörn Walter, ehemaliger Oberbaudirektor von Hamburg.

Portrait des Podcast-Gasts Prof. Jörn Walter

Aktuelles

Fünf Fragen an...: ...1010

Am 4. Juli wird die neue Personenunterführung im Vogelkamp Neugraben feierlich eröffnet. Die grauen Tunnelwände hat der international bekannte Künstler 1010 mit vielen Farben und dreidimensionalen Ideen in Szene gesetzt.

Der Künstler 1010 steht vor einer buntbemalten Wand, sein Gesicht ist von einem Farbdeckel verdeckt.

Aktuelles

Öffentliche Auslegung des Bebauungsplanentwurfs Fischbeker Reethen

Der Bebauungsplan Neugraben-Fischbek 67 (Fischbeker Reethen) wird von Dienstag, 4. Juni bis einschließlich Dienstag, 16. Juli 2024 online sowie im Zentrum für Wirtschaftsförderung, Bauen und Umwelt ausgelegt.

Quartiersvisualisierung der Fischbeker Reethen als Luftbild

Aktuelles

Einsamkeit – welchen Beitrag kann die Stadtplanung leisten?

Podcast „Hallo Hamburg! Stadt neu bauen.“ - Im Gespräch mit Dr. Petra Potz über mögliche Strategien bei der Enwicklung von Quartieren gegen eine Vereinsamung von Menschen.

Portrait von Dr. Petra Potz mit Bäumen im Hintergrund

Aktuelles

Das war der Projektdialog Fischbeker Reethen 2024

Die Quartiersentwicklung Fischbeker Reethen in Neugraben-Fischbek schreitet voran. Kay Gätgens, Geschäftsführer der IBA Hamburg, begrüßte erstmalig die rund 65 Teilnehmer:innen des Projektdialoges im neuen Quartiershaus „De Stuuv“.

sitzendes Publikum von hinten vor einer Präsentationsleinwand

Aktuelles

Neu: Die IBA Hamburg Nachhaltigkeitsbroschüre

Unsere Broschüre zur ökologischen Nachhaltigkeit in den Quartieren der IBA Hamburg beschreibt Ansätze und Themen, die im Rahmen der Stadtentwicklung im Themenfeld der Ökologie relevant sind.

Blick über einen Blumenteppich auf eine Häusersiedlung im Fischbeker Heidbrook