IBA-Karte

Energietour per Rad

Energietour per Rad


Diese Radtour beginnt und endet am IBA DOCK, dem größten schwimmenden Büro- und Ausstellungsgebäude Deutschlands, das 2010 als Sitz und Besucherzentrum der IBA Hamburg entstand.

Fahren Sie links die Promenade hinunter und um den Müggenburger Zollhafen herum, vorbei am Auswanderermuseum BallinStadt. Halten Sie sich rechts und fahren Sie in den Veddeler Bogen und weiter geradeaus in den Niedergeorgswerder Deich. Biegen Sie die nächste Straße links (Fiskalische Straße) ein und folgen den Hinweisschildern zum Energieberg Georgswerder. Aus der ehemaligen Mülldeponie wurde mit der IBA Hamburg ein Standort Erneuerbarer Energien entwickelt. Im Informationszentrum Energieberg Georgswerder stehen Ihnen weiterführende Informationen zur Verfügung. Zu Fuß können Sie den Energieberg besteigen und von dem Horizontrundweg einen wunderbaren Ausblick auf Wilhelmsburg, den Hafen und die Stadt Hamburg genießen. (Bitte beachten Sie die Öffnungszeiten des Energiebergs!)

Zurück über die Fiskalische Straße biegen Sie an deren Ende links in den Niedergeorgswerder Deich ein und fahren diesen entlang, bis Sie nach etwa 1,2 Kilometern rechts in den Hövelweg einbiegen, der Sie an Kleingärten vorbei über die Wilhelmsburger Dove Elbe führt. Biegen Sie rechts in die Schönenfelder Straße und folgen Sie dieser bis zur Krieterstraße. Vor Ihnen befindet sich das Bildungszentrum Tor zur Welt. Es ist das größte Neubauprojekt der Bildungsoffensive Elbinseln und stellt ein herausragendes Beispiel für die Vernetzung von Bildungseinrichtungen im Stadtteil dar.

Fahren Sie weiter entlang der Krieterstraße, halten Sie sich rechts und fahren Sie über die Neuenfelder Straße nach Wilhelmsburg Mitte. Als größtes Bauprojekt der IBA Hamburg ist Wilhelmsburg Mitte ein wichtiger Baustein für den Sprung über die Elbe und wird mit der Bauausstellung in der Bauausstellung zugleich zu einem der innovativsten Quartiere Europas. Passieren Sie die Neuenfelder Straße und biegen Sie links in die Straße Am Inselpark ein. Schon von weitem können Sie ein grünes Gebäude – das BIQ – sehen, das weltweit erste Gebäude mit einer Bioreaktorfassade. Hier werden Algen in Wassertanks gezüchtet und als Biomasse zur Energieerzeugung genutzt.

Verlassen Sie die Straße Am Inselpark zurück in Richtung Mengestraße, an deren Ende Sie rechts der Georg-Wilhelm-Straße folgen. Nach etwa einem Kilometer biegen Sie links in die Neuhöfer Straße ein und sehen vor sich bereits den Energiebunker. Dieser ehemalige Flakbunker wurde im Rahmen der IBA Hamburg zu einem Kraftwerk umgebaut. Im Inneren befinden sich neben der Energiezentrale eine Ausstellung und ein Café (bitte Öffnungszeiten beachten!). Von der Aussichtsplattform haben Sie einen besonderen Ausblick auf die Insel und die Stadt Hamburg.

Die Neuhöfer Straße verlassen Sie rechts in die Veringstraße, die Sie mitten durch das Reiherstiegviertel führt. Am Ende der Veringstraße fahren Sie rechts entlang des Ernst-August-Kanals, bis nach wenigen Metern das Open House erscheint. Hier sind 44 Wohneinheiten im „Passivhaus Plus“-Standard für eine gemischte Bewohnerschaft entstanden.

Der Weg am Kanal führt auf die Georg-Wilhelm-Straße, in die Sie links einbiegen. Folgen Sie dieser bis zur Kreuzung Harburger Chaussee, überqueren Sie die Ampel und fahren auf dem Deich rechts entlang des Spreehafens.

Verlassen Sie nach etwa einem Kilometer den Deich, Sie kommen auf die Harburger Chaussee. Halten Sie sich links und unterqueren Sie die Eisenbahnbrücken vor Ihnen. Biegen Sie die nächste Straße links ein, halten Sie sich weiterhin links und überqueren Sie die Brücke an der Schleuse. Zu Ihrer Rechten befindet sich die Promenade, die sie zurück zum IBA DOCK führt, wo unsere Energietour endet.