IBA-Karte
« zurück zur Übersicht

Ein Schritt Richtung CO2-neutraler Energieversorgung auf der Elbinsel

Prima Klima-Anlage

INFOGRAFIK

 

AUCH INTERESSANT

Leitthema Stadt im Klimawandel

Stadt im Klimawandel

Neue Energien für die Stadt

»Projektliste Stadt im Klimawandel

» mehr lesen

STADT IM KLIMAWANDEL

 

Prima Klima-Anlage

 

 

Ein Viertel des gesamten Energieverbrauchs in Deutschland geht auf das Konto der privaten Haushalte. Besonders bei älteren Gebäuden liegt großes Energiesparpotenzial. Deshalb legte die IBA Hamburg auf dieses Thema besonderen Augenmerk. Nach der ersten Prima Klima-Kampagne 2009–2012 startet in diesem Jahr die Prima Klima-Kampagne 2014.

Alle Infos zur Prima Klima-Kampagne 2014 erhalten Sie hier.

 

Das Klimaschutzkonzept „Erneuerbares Wilhelmsburg“ der IBA formuliert das Ziel einer schrittweisen Umstellung auf eine komplett regenerative Energieversorgung der Elbinseln. Das größte Einsparpotenzial steckt in der Sanierung des Wohnungsbaubestandes. Um es auszuschöpfen, förderten die IBA Hamburg und mehrere Projektpartner die Kampagne – diese umfasste die Planung, das Ausstellen von Energiepässen, die Realisierung inklusive Qualitätssicherung und ein dreijähriges Monitoring von exzellenten energetischen Sanierungsmaßnahmen.

 

Das IBA-Projekt richtete sich speziell an private Gebäudeeigentümer: Durch finanzielle Unterstützung und fachkundige Beratung wurden Hausbesitzer angeregt, ihre Gebäude energetisch zu sanieren.

 

Gestartet wurde im Januar 2009. In einem ersten Schritt erhielten insgesamt 65 Bewerber den besonderen Hamburger Energiepass „IBA-Exzellenz“. Dieser gibt Auskunft über die Energiesparpotenziale des jeweiligen Gebäudes. Die meisten Hauseigentümer bekamen zudem eine Wärmebildaufnahme vom Dach und der Fassade.

 

Prima Klima – auch für den Geldbeutel. Im zweiten Schritt konnten die Bewerber eine finanzielle Förderung ihrer Sanierungsmaßnahmen in Höhe von bis zu 10.000 Euro pro Wohneinheit erhalten. Hauseigentümer mussten dafür mindestens vier der sieben Kriterien des „IBA-Exzellenz-Sanierungsstandards“ erfüllen.

 

Kriterien des "IBA-Exzellenz-Sanierungsstandards":

  • Dämmung des Daches 
  • Dämmung der Außenwände
  • Dämmung der Kellerdecke
  • Austausch der Fenster in einer Qualität nahe des Passivhaus-Standards
  • Einsatz einer kontrollierten Wohnungslüftung mit Wärmerückgewinnung
  • Heiz- und Warmwasserversorgung mit überwiegend erneuerbaren Energien 
  • Bau einer Photovoltaikanlage zur Stromerzeugung

Seite drucken

PROJEKTPARTNER

Hamburger Wohnungsbaukreditanstalt

Freie und Hansestadt Hamburg - Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt

Bezirk Hamburg Mitte

HASPA Hamburger Sparkasse

IMMOSOLAR  Energie Management

Interreg IV B Projekte "Build with CaRE"

Die Behörde für Stadtentwicklung Hamburg (BSU) finanziert die Qualitätssicherung bei Planung und Bauausführung, damit die hohen Anforderungen umgesetzt werden.