IBA-Karte
« zurück zur Übersicht

Auf dem Weg zu einem Modellstadtteil für den Radverkehr

Fahrradstadt Wilhelmsburg

Fahrradstadt Wilhelmsburg Fahrradstadt Wilhelmsburg Fahrradstadt Wilhelmsburg Fahrradstadt Wilhelmsburg Plakatstrecke Nr. 13 IBA-Fahrrad, Bild: IBA Hamburg / Johannes Arlt

ÄHNLICHE PROJEKTE

Kosmopolis
/fileadmin/Projekte/K41_Freizeitrundkurs/Frk_inline_teaser_H.jpg Neue Pfade auf der Elbinsel - ob zu Fuß, auf Rollen oder Rädern

Freizeitrundkurs

Zum Projekt
Kosmopolis
/fileadmin/Projekte/K30_Kreatives_Quartier/214kunstmachtarbeit.jpg Kunst macht Arbeit

Kreatives Quartier Elbinsel

Zum Projekt

STADT IM KLIMAWANDEL

 

Fahrradstadt Wilhelmsburg

 

 

Mit der IBA Hamburg und der internationalen gartenschau igs 2013 ist auch für den Radverkehr in Wilhelmsburg eine enorme Chance verbunden: radfahr-freundliche Entfernungen auf den Inseln und eine flache Topografie bieten gute Voraussetzungen für einen Fahrrad-Modellstadtteil. Zudem besteht ein Fahrrad-Netzwerk von Aktiven und Initiativen mit unterschiedlichen Betätigungsfeldern, aber einem gemeinsamen Ziel: ein lebendiges Gemeinwesen mit dem Rad.

 

Wilhelmsburg ist der 1. Modellstadtteil für das Fahrradfahren in Hamburg! Ein Erfolg des Fahrradstadt Wilhelmsburg-Netzwerks. Es besteht aus dem Fahrradstadt Wilhelmsburg e.V., der IBA Hamburg und der internationalen gartenschau hamburg igs 2013, dem Bezirk Hamburg-Mitte, der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation und dem ADFC. Alle verfolgen das Ziel, das Radfahren als wesentlichen Teil der Elbinsel-Mobilität in die Köpfe und in die Praxis zu bringen. Dabei geht es neben dem Spaß- und Sportfaktor auch darum, mit dem Fahrrad als „Alltagsvehikel“ einen wichtigen Beitrag für einen lärm- und CO2-freien Verkehr zu leisten und zu verdeutlichen, welchen Stellenwert das Fahrrad bereits heute in Wilhelmsburg für Beschäftigung und „Self Empowerment“, aber auch den Kulturtourismus hat.

 

Die von diesem Netzwerk veranstaltete Wilhelmsburger Radwoche im Mai/Juni 2010 war ein wichtiges Signal für die Elbinseln und Hamburg insgesamt Menschen “Rauf auf’s Rad” zu bewegen. Mit dem IBA LABOR RAD 2010, den Fahrradtagen vor Ort und dem Elbinsel-Radspaß wurde in dieser Woche ein breitgefächertes Programm geboten.

 

2011 veröffentlichte die IBA Hamburg die Broschüre „Rauf auf´s Rad - Wilhelmsburg auf dem Weg zum Modellstadtteil für einen zukunftsweisenden Radverkehr“. Sie dokumentiert die „Wilhelmsburger Radwoche 2010“ zeigt aber auch, was sich in der Zwischenzeit um das Thema getan hat und wo es in Zukunft hin gehen sollte.

 

Anfang 2012 wurde das Radverkehrskonzept Hamburg-Wilhelmsburg durch das Bezirksamt Hamburg-Mitte veröffentlicht. Ab 2013 Jahr sollen erste Maßnahmen umgesetzt werden.