IBA-Karte
« zurück zur Übersicht

PROJEKTSTRUKTUR

PROJEKTPLAN

 

AUCH INTERESSANT

Leitthema Metrozone

Metrozonen

Neue Räume für die Stadt

»Projektliste Metrozonen

» mehr lesen

ÄHNLICHE PROJEKTE

Metrozonen
/fileadmin/Projekte/M52_Brueckenschlag/brueckenschlag.jpg Neue Wege zur Schloßinsel

Brückenschlag auf die Harburger Schloßinsel

Zum Projekt
Metrozonen
/fileadmin/Projekte/M41_Park_auf_der_Schlossinsel/214parkschlossinsel.jpg Neue Freiraumqualitäten auf der Harburger Schloßinsel

Park auf der Harburger Schloßinsel

Zum Projekt
Metrozonen
/fileadmin/Projekte/M42_Quartier_am_Park/quartierampark.jpg Wohnen in einzigartiger Lage

Quartier am Park

Zum Projekt


Marina auf der Schloßinsel


 

Seit der Entlassung der Schloßinsel aus dem Hafengebiet im August 2010 wandelt sich die Harburger Schloßinsel von einer industriell genutzten Fläche in ein grünes Wohnquartier. Als erstes Wohnprojekt entsteht die Marina auf der Harburger Schloßinsel in einmaliger Lage: mit zwei Seiten direkt am Wasser und zwei Seiten zum Park ist sie ein herausragender Wohnstandort.

 

Mit 162 Miet- und Eigentumswohnungen wird die Marina nicht nur das erste, sondern auch das größte Wohnprojekt auf der Schloßinsel. Die einzelnen Gebäude unterscheiden sich jeweils in ihrer Materialität, Aufteilung und Typologie. Großzügige Loftwohnungen, gestapelte Reihenhäuser sowie Eigentums- und Mietwohnungen bieten Raum für unterschiedliche Wohnbedürfnisse.

 

Jedes Haus verfügt über eigene Qualitäten. Aus vielen Wohnungen haben Bewohner die Möglichkeit, auf das Wasser zu blicken, andere Wohnungen öffnen sich direkt zum Park hin. Für alle Bewohner des Quartiers besteht die Möglichkeit, die Steganlage als Anlegeplatz für ein eigenes Boot zu nutzen.

 


Autofreie Zone und öffentliches Wegerecht


Eine Besonderheit des Quartiers ist der autofreie Außenraum: alle Fahrzeuge der Bewohner werden direkt in die Tiefgaragen geleitet. Vom Wasser her ist das Gelände über einen Bootsanleger zu erreichen. Doch auch wer sich kein eigenes Boot leisten kann, ist hier willkommen; am Wasser entlang kann man auf öffentlichen Fußwegen spannende Ausblicke auf die von der Hafenindustrie geprägte Stadtlandschaft entdecken. Ein öffentliches Gehrecht ermöglicht es allen Besuchern des Binnenhafens die Atmosphäre zu genießen. In einem späteren Entwicklungsschritt werden die Steganlagen der Marina Teil eines Rundweges, der entlang der Uferkanten einmal um die Schloßinsel führen soll.

 


Nahwärme und Strom aus Biogas


Die sechs Gebäude der Marina auf der Schloßinsel werden über ein gemeinsames Nahwärmenetz versorgt. Das angeschlossene Blockheizkraftwerk, das mehr als die Hälfte des Wärmebedarfes deckt, wird mit Biogas betrieben und produziert somit aus erneuerbaren Energien nicht nur Heizwärme und Warmwasser, sondern auch erneuerbaren Strom.




 

Meilensteine des Projekts

  • Sommer 2010 Grundsteinlegung
  • Frühjahr/Sommer 2014 Fertigstellung

Seite drucken

KENNDATEN

Größe: 1,28 ha

Wohnfläche: 19.700 qm

Wohneinheiten: 162 Wohnungen zum Eigentum oder Miete

Wohnungsgrößen: 60 - 220 qm

Projektkosten: 70 Mio. Euro

Energiestandard: Effizienzhaus 70

DOWNLOADS

ARCHITEKTEN

Architekten 
Quartier: Lorenz + Partner Architektur Projektentwicklung GmbH, Hamburg

Silo: Tim Hupe Architekten, Hamburg


Fachplanung 

IWP Ingenieure Wiechers Partner, Elmshorn

 

Tragwerksplanung

WKC Hamburg GmbH

 

Landschaftsplaner

WES & Partner Landschaftsarchitekten, Hamburg

BAUHERR

Balance Bay GmbH